Springen Sie direkt:



- A +

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr am 14. März 2014 im Dorfgemeinschaftshaus

Ehrung für Friedrich Behlen und Bernd Röske

Bernd Röske und Friedrich Behlen erhielten Ehrenurkunden für 40 Jahre Vereinsarbeit. Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Welleringhausen am 14. März 2014 begrüßte Vorsitzender Heinrich Behlen die Mitglieder der Feuerwehr und einige Ehrengäste. Im Anschluss verlas Friedrich Behlen das Protokoll der letzten Versammlung. Wehrführer Karl Briehl berichtete über die Aktivitäten der Einsatzabteilung und des Feuerwehrvereins. Die Wehr musste im Berichtsjahr zu einem Verkehrsunfall ausrücken und probte bei verschiedenen Einsatzübungen die Zusammenarbeit mit den Wehren aus Bömighausen und Neerdar. Alle Atemschutzgeräteträger haben die Atemschutzstrecke in Korbach durchlaufen. Mit dem Umzug des Einsatzfahrzeuges und aller Gerätschaften am 21. September 2013 in das neue Feuerwehrhaus schlägt die Feuerwehr ein neues Kapitel in der Geschichtsschreibung auf. Das ehemalige Gerätehaus hat nun ausgedient und die Einsatzkräfte finden in dem neuen und beheizten Gebäude mit Umkleideraum, Geräteraum und einer großen Einstellgarage gute Bedingungen für ihre Aufgaben vor. Die Eigenleistungen an dem neuen Funktionsgebäude belaufen sich mittlerweile auf stolze 2.200 Stunden. An der Inneneinrichtung hat sich der Feuerwehrverein mit einem beachtlichen Finanzbeitrag beteiligt. Die Pflasterung der Parkflächen und Gestaltung der Außenanlagen konnten in 2013 noch nicht umgesetzt werden. Jugendwart Herrmann Schulze berichtete über die Arbeit der gemeinsamen Jugendfeuerwehr. So haben die Jugendlichen am Kreiszeltlager in Berndorf teilgenommen und Jugendspangen errungen. Zudem wurden sie Sieger der Gemeindepokalwettbewerbe. Kassierer Stefan Röske legte den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Stefan Behlen und George Pantazis bescheinigten ihm und dem Vorstand eine gute Kassenführung. Neuer Kassenprüfer ist Haiko Schlensok. Vorsitzender Behlen und Wehrführer Briehl dankten allen Helfern am Bau des neuen Gerätehauses und riefen zur Unterstützung bei den Pflasterarbeiten in 2014 auf. Aus der Hand vom stellv. Gemeindebrandinspektor Jürgen Schalk erhielten die Kameraden Bernd Röske und Friedrich Behlen eine Urkunde des Kurhessisch Waldeckchen Feuerwehrverbandes für 40 Jahre im Feuerwehrverein. Beide haben sich in verschiedenen Vorstandsposten weit über das normale Maß hinaus für den Verein eingesetzt. in ihren Grußworten lobten der stellv. Ortsvorsteher Claus Faß sowie der stellv. Gemeindebrandinspektor Jürgen Schalk die Leistungen der Feuerwehr und stellten die Bedeutung der Ortsteilwehren heraus.

topJump