Zum Hauptinhalt springen

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

am 09. Juli 2021 am Feuerwehrhaus

Das Foto zeigt den neuen Feuerwehrvorstand mit Ehrengästen von links nach rechts: Gemeindebrandinspektor Jürgen Querl, Schriftführer Friedrich Behlen, stellv. Wehrführer Martin Marquardt, Vorsitzender Heinrich Behlen, Wehrführer Stefan Behlen, stell. Jugendwartin Wiebke Pohlmann, stellv. Gemeindebrandinspektor Jürgen Schalk, Kassierer Thomas Wilmes und Jugendwart Florian Schulze

Nach einer langen Pandemiezeit zieht die die Freiwillige Feuerwehr Welleringhausen Bilanz der Jahre 2019 / 2020 und kehrt nun langsam wieder zur Normalität zurück. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung am 09. Juli standen die Vorstandswahlen der Wehrführung und die des Vereines. Dazu trafen sich die Mitglieder in noch gebührenden Abstand am Feuerwehrhaus in Welleringhausen.Vorsitzender Heinrich Behlen begrüßte insgesamt 19 Vereinsmitglieder und einige Mitglieder der Jugendabteilung. Die Sicherheit und Gesundheit aller Feuerwehrkameraden und ihrer Familien standen in der Pandemiezeit im Vordergrund und haben den Übungsdienst und die geselligen Veranstaltungen stark eingeschränkt. Der Vorsitzende hofft nun wieder auf ein normales Miteinander. Das Protokoll 2019 zur der letzten, ausgefallenden Versammlung wurde anschließend vom Schriftführer Friedrich Behlen verlesen und von der Versammlung angenommen. Die Kassenberichte 2019 und 2020 legte Kassierer Thomas Wilmes vor, die mit Entlastung des Vorstandes gewürdigt wurden.

Wehrführer Stefan Behlen hob in seinem Rückblick die gemeinsamen Einsatzübungen der Feuerwehren Neerdar, Bömighausen und Welleringhausen hervor. Eine besondere Herausforderung stellte eine Übung in Neerdar dar, wo die Kameraden unter Atemschutz einen realistischen Löschangriff im Innenbereich eines Hauses trainierten. Aufgrund der Corona Pandemie mussten in 2020 leider viele praktische Ausbildungseinheiten abgesagt werden. Zum Ausgleich wurden beispielsweise Fragen und Aufgaben in selbstständigen Einzelunterrichtungen abgearbeitet und weitere Themen im Online-Unterricht behandelt. Die Wehr unterstütze den Skiclub Willingen wieder bei der Parkplatzeinweisung der angereisten Weltcupzuschauer und sicherte auch den Parkour beim Bike Festival ab. Jeweils sechs Kameraden stellten sich in 2019 und 2020 den Aufgaben der Atemschutzübungsstrecke in Korbach. Weiterhin berichte Behlen über einen Saunabrand und zwei Fehlalarmierungen in Bömighausen. Abschließend dankte er allen Kameraden(innen) für die Teilnahme an den Fortbildungslehrgängen und an dem teilweise sehr eingeschränkten Übungsdienst. In seinen Dank schloss er den Gerätewart Ralf Becker mit ein, der sich in dieser Zeit um die Prüfung und Pflege aller Einsatzgerätschaften kümmerte.

Jugendwart Florian Schulze (Bömighausen) stellte die erfolgreiche Teilnahme der Jugendfeuerwehr am Kreiszeltlager in Rhoden und an einem Knotenwettbewerb in 2019 heraus. Im Übungsdienst bildeten die Löschangriffe in Theorie und Praxiseinheiten die Schwerpunktthemen. Die Jugendliche hatten wieder das Einsammeln der Weihnachtsbäume übernommen und sich bei einem Kohlemeiler-Fest kulturell weitergebildet. Auch er bedauerte die Ausfälle der praktischen Übungsdienste und vieler Freizeitaktivitäten in 2020. Die theoretische Ausbildung erfolgte daher vielfach über Online-Meetings. Dennoch konnte die Jugendfeuerwehr erfreulicherweise insgesamt 4 neue Mitglieder gewinnen, so dass jetzt 4 Mädchen und 6 Jungen der Jugendabteilung angehören.

Neuwahlen: Im Anschluss wurden die nun mittlerweile ein Jahr überfälligen Wahlen der Wehrführung durchgeführt. Wehrführer Stefan Behlen wurde im Amt bestätigt, ihn zur Seite steht sein Stellvertreter Martin Marquardt. Die Jugendabteilung wird weiter von den Betreuern Florian Schulze und Wiebke Pohlmann geleitet. Ralf Becker wurde zum Gerätewart ernannt. Im nächstem Wahlgang freute sich Heinrich Behlen über seine Wiederwahl zum 1. Vorsitzenden. Schriftführer Friedrich Behlen hält die Protokollführung bereits seit 45 Jahre inne und beabsichtigt mit seiner Wiederwahl das 50- jährige Jubiläum zu erreichen. Kassierer bleibt Thomas Wilmes, in neuer Unterstützung von Martin Marquardt.

Ortsvorsteher Karl Briehl übermittelte die Grüße des Ortsbeirates und gratulierte den neu gewählten Vorstandskameraden auf das herzlichste. Er freute sich, dass nun wieder etwas Normalität einkehre und alle gesund geblieben sind. Das vorrangige Impfangebot für alle Hilfsorganisationen war aus seiner Sicht ein richtiges Zeichen. Die Impfquoten sind gut und er hoffe, dass dies weiter so anhält. Die Aufhebung der Corona-Beschränkungen ist aber eng mit der Impfsolidarität aller Bürger verknüpft. Erst dann können auch die Notfallkräfte ihr Leistungspotenzial im vollen Umfang wieder zur Verfügung stellen. Die ehrenamtliche Bereitschaft, Mitbürgern in Notlagen zu helfen ist bei der Feuerwehr Welleringhausen in einem großen Maße vorhanden und wird im Einsatzdienst, bei Lehrgängen und in der Nachwuchsarbeit aktiv gelebt. Die Investitionen in das Notfallmanagement zum Schutz der Welleringhäuser Bürgerschaft sind angebracht und gut angelegt. Er bedankte sich zudem für die Unterstützung bei den dörflichen Veranstaltungen und die Pflege der öffentlichen Rasenflächen. Ein besonderes Lob richtete er an den scheidenden stellv. Gemeindebrandinspektor Jürgen Schalk, der sich in vielfältiger Weise seiner 16- jährigen Amtszeit für das Brandschutzwesen der Gemeinde und in Welleringhausen hohe Verdienste erworben hat.

Gemeindebrandinspektor Jürgen Ouerl überbrachte die Grüße der Gemeindeverwaltung und der Willinger Feuerwehren. Die Bereitschaft zur Fortbildung in der Welleringhäuser Feuerwehr ist vorbildlich. Ebenso lobte er den hohen Ausbildungsstand im Bereich der Atemschutzgeräteträger und die gute Nachwuchsarbeit. Auch im Namen des Skiclubs Willingen bedankte er sich sehr herzlich für die alljährliche Unterstützung beim Welt-Cup Skispringen. Die Lehrgangsarbeit auf Kreisebene wird nach den Sommerferien wieder aufgenommen und auch die Übungsanlage für Atemschutzgeräteträger steht wieder zur Verfügung. Die Sirenentechnik im Gemeindegebiet wurde in den letzten Wochen komplett digitalisiert. Er freute sich sehr, dass im Bereich der Feuerwehren im Gemeindegebiet keine Corona bedingten Ausfälle zu verzeichnen waren. 170 Feuerwehrkameraden haben mittlerweile ein Impfangebot angenommen. Abschließend lud er die Versammlung zur Teilnahme an der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren Willingen (Upland) am Freitag 30. Juli 2021 um 19:30 Uhr in die Schützenhalle nach Usseln ein.